Mach doch mit!

Dieses Blog ist nicht nur zum Lesen über Minimalismus, Konsumverzicht, das einfache Leben und neue Formen des Wirtschaftens da, sondern vor allem zum Mitmachen! Dazu hast Du gleich mehrere Möglichkeiten:

Sei mutig!
Stell Dich der monatlichen 7-Tage-Challenge im Selbstversuch:

Immer am 1. eines jeden Monats veröffentliche ich hier eine so genannte Challenge (zu deutsch: Herausforderung), der ich mich selbst stellen werde – und ich lade alle ein, es mir gleich zu tun und selbst zu versuchen, die Aufgabe zu bewältigen.

Die Spielregeln sind immer gleich: Für mindestens sieben Tage am Stück (innerhalb des laufenden Monats) gilt es, eine bestimmte neue Verhaltensweise durchzuhalten, die alte Gewohnheiten in punkto Konsum und Besitz aushebelt. Am Ende lege ich hier im Blog einen kleinen Rechenschaftsbericht darüber ab, wie es mir dabei ergangen ist, wie weit ich gekommen bin, was mir daran schwer fiel, was leicht usw. Wenn möglich, gibt es auch ein paar Fotobelege. Den Zeitpunkt, wann die sieben Tage beginnen, definiert jede/r selbst. Doch spätestens am letzten des Monats wird jedoch „abgerechnet“… 😉

Um mitzumachen, braucht Du selbst kein eigenes Blog oder ähnliches zu haben, es reicht völlig, wen Du einfach hier wieder vorbeischaust und per Kommentar von Deinen eigenen Erfahrungen mit der Challenge berichtest.

>> Hier gehts zu den Beiträgen im Rahmen der monatlichen Challenges.

***

Sei offen!
Erzähl von Dir im Rahmen einer Blogparade:

Blogs sind digitale Gespräche – allerdings nur dann, wenn wir uns beim Bloggen auch aufeinander beziehen, aufeinander reagieren und uns von einem Blogpost zu einem eigenen Artikel anregen lassen. Deshalb lade ich in regelmäßigen Abständen alle, die selbst im Netz publizieren (bloggen, pod- oder vodcasten oder z.B. auf Google+ schreiben), ein, sich mit eigenen Beiträgen auf den eigenen Plattformen mit einer Fragestellung auseinanderzusetzen, die ich hier in den Raum stelle – und dann auch selbst für mich beantworte. So entsteht eine Sammlung aus verschiedenen Meinungen, Erfahrungen, Perspektiven, die ich dann gern noch einmal in einem abschließenden Blogbeitrag zusammenfasse.

Wenn Du an einer Blogparade teilnimmst, vergiss nicht, zum Ausgangspost hier zu verlinken und einen Kommentar darunter zuhinterlassen, damit andere und auch ich Deinen Beitrag finden können.

>> Die Zusammenfassung der Bloparade vom Juli 2014 findest Du HIER, die vom Augist 2014 HIER.

Übrigens freue ich mich über Themenanregungen für eine Blogparade: Wozu würdest Du gern mal von anderen etwas lesen oder hören oder sehen?

***

Sei dabei!
Schreib einen Gastbeitrag in diesem Blog:

Ich freue mich jederzeit über Gastgbeiträge und die kontinuierliche Beteiligung von Co-Autoren/innen. Wenn Dir dieses Blog gefält und Du Lust hast, es durch einen eigenen Artikel zu bereichern, der Deiner Meinung nach zum Thema passt, dann melde Dich bei mir: diegoerelebt@googlemail.com

Du kannst mir erst einmal von Deiner Idee erzählen und vor dem Verfassen fragen, ob mir das Thema zusagt, oder gleich den schon fertig aufbereiteten Artikel schicken, mit der Frage, ob und wann ich ihne veröffentlichen würde. Das tue ich niemals ohne vorherige Absprache mit Dir. Ich bitte Dich um Verständnis, dass ich keinerlei redaktionelle Bearbeitung (oder Korrekturlesen) Deines Artikels vor der Veröffentlichung übernehmen kann – schließlich betreibe auch ich dieses Blog ehrenamtlich unentgeltlich. Wenn ich noch Änderungswünsche habe oder inhaltliche bzw. stilistische Bedinungen an eine Veröffentlichung knüpfe, lasse ich Dich das wissen und Du kannst Dir überlegen, ob Du nochmal dran feilen möchtest. Einen Anspruch auf Veröffentlichung eines zugesendeten Artikels hast Du nicht.

>> Beispiele für aktuelle Gastbeiträge HIER.

***

Advertisements