Kartoffelmiete – Rosenkohlernte – Schneegestöber

 

Heute haben wir uns endlich darum gekümmert, für unsere erste Kartoffelernte im eigenen Schrebergarten ein Winterquartier zu bauen – eine Erdmiete im Gewächshaus meines Quasi-Schwiegervaters.

Weiterlesen

Advertisements

How to claim back my life – Liselotte Roosen im Interview

liselotte-roosen-portrait-2

Auf meinen Streifzügen durchs Netz habe ich vergangene Woche die 33-jährige Holländerin Liselotte Roosen kennen gelernt, die zurzeit in Trondheim ein geldfreies Leben lebt, indem sie während ihres Promotionsstudiums Lebensmittel rettet. Als ich mich in ihren Blog Liselotte’s Adventures vertiefte (den sie erst vor wenigen Wochen begonnen hat), wusste ich: Diese Frau bitte ich um ein Interview! Weiterlesen

In Bewegung kommen und bleiben – ganz auf minimalistische Tour

Photograph 018 by Lauren Mancke found on minimography.com

Photograph 018 by Lauren Mancke found on minimography.com

Letzte Woche wurde mir schlagartig klar – und zwar als ich mich nach dem auf den Boden gefallenen Stift herunterbückte – dass ich mittlerweile einfach nur unfit bin. Ich habe mich seit Jahren nicht mehr ernsthaft sportlich betätigt. Und seit der Hund alt ist, ist es mit der Gassigeschwindigkeit auch nicht mehr weit her. Meine Erwerbsarbeit findet hauptsächlich an zwei Bildschirmen statt.

Ich möchte in mein Leben wieder mehr Bewegung bringen. Weiterlesen

Wegwerfgesellschaft: Tulpen aus der Tonne

Mein Garten ist schon wieder voller Blumen. Ich freue mich auf die vielen Farben. Die meisten Blumen habe ich vor zwei Jahren aus der Mülltonne von einer Gärtnerei gerettet. Ich freue mich schon auf meinen nächsten Ausflug. Alles, was ich mir vor Ostern nicht leisten kann, fische ich nach dem Fest aus dem Müll und setze es wieder ein.

Ich kenne die Preise und es ist wirklich der Wahnsinn, was da an Geldwert in die Tonne gekloppt wird. Ex und hopp! Das ist so eine Wegwerfgesellschaft! Den Pflanzen geht’s richtig gut bei mir. Kaufen? Langweilig! Dingen wieder einen Wert geben, die andere als Müll betrachten. Das macht mir richtig Spaß!