LIEBSTER Award Nominierung – die 4 Minima Musen antworten

liebster-award1Viele Dank, Sina Jasur, für Deine Nominierung zum LIEBSTER Award! Der LIEBSTER Award wurde – … von wem eigentlich…? – erfunden, um auch kleinere Blogs bekannter zu machen. Eine Art Vorstellungsrunde als ewige Blogparade. 🙂 Wir sind sehr gern dabei und haben beschlossen, dass alle vier Minima Musen zu Wort kommen.

Hier kommen unsere Antworten auf Sinas 11 Fragen:

1. Was wünscht Du Dir zu Weihnachten?

Dörte (diegoerelebt): Nichts. Also nichts Materielles. Es sieht so aus, als ob es das erste Weihnachten wird, an dem sich alle meine Liebsten (und ich mich) an die Verabredung halten und wir uns gegenseitig nur mit gemeinsamer Zeit und Aufmerksamkeit füreinander beschenken…

Monika (mons7): Zeit zu verbringen, mit den Menschen, die ich liebe.

Hanne (die beckerin): Ruhe, Zeit. Möglichst wenig Feiertags- und Freizeitstress. Und eine freie Autobahn, wenn ich mich auf den Weg zu meiner Familie mache ;-).

Tanja (texterinmitbiss): Nichts.

2. Was hast Du Dir für das nächste Jahr vorgenommen?

Dörte: Mal wieder viel (zu viel). Über das Meiste möchte ich hier nicht bloggen. Ich verrate nur schon einmal die Formel, in der ich meine Ziele für 2015 zusammengefasst habe: 69 – 1.000 – B1… 😉

Monika: Besser kochen lernen, und selbst Gekochtes anstatt Mensa und Restaurant genießen zu dürfen.

Hanne: Bis jetzt noch nichts Konkretes. Den aktuellen Weg weitergehen, mir nicht zu viel vorzunehmen. Das, was ich mache, intensiv zu machen und wenn es geht, auch zu genießen. Noch mehr Minimalismus und mehr Zeit zum Wohlfühlen. In die Richtung wird es gehen.

Tanja: Mit links zeichnen lernen.

3. Welche Leser sind Dir die liebsten?

Dörte: Die, die einen Kommentar hinterlassen. 😉 Darüber hinaus wünsch ich jeder und jedem, dass eine Anregung dabei ist und sich die Lektüre “gelohnt” hat.

Monika: Alle, die’s interessiert.

Hanne: Alle die, die sich inspiriert, bereichert oder ein bisschen besser informiert fühlen und die gerne bei mir vorbeischauen.

Tanja: Die, die kommentieren oder mich anmailen und von der Arbeit abhalten.

4. Liest Du lieber Fiktion oder Sachbücher?

Dörte: Beides und zwar sehr (sls Germanistin vielleicht nicht verwunderlich)!

Monika: Ich steh’ auf Sachbücher. Definitiv. Begründen kann ich das allerdings nicht. 😉

Hanne: Lieber Fiktionales. Wenn ich Sachinfos suche, bin ich dann doch eher mal im Internet und recherchiere.

Tanja: Nur Fachbücher.

5. Welchen Ratschlag fürs Leben würdest Du Deinen Kindern geben?

Dörte: Ich hab keine eigenen Kinder (dafür jede Menge Neffen, Nichten und Patenkinder). Mein wichtigste Ratschlag ist ein Zitat aus “Der kleine Prinz”: Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Monika: Erlaube Dir, Umwege zu machen. Und wenn sich einer dieser als Abkürzung herausstellen sollte, dann freu Dich drüber.

Hanne: Ich bin nicht so der Freund von Ratschlägen. Frei nach dem Motto “Ratschläge sind auch Schläge” hoffe ich, damit sehr zurückhaltend zu sein und zu bleiben.

Tanja: Nicht auf ihre Mutter zu hören.

6. Was ist Deine Lieblingsfrucht?

Dörte: Avocado. Dicht gefolgt von Erdbeeren.

Monika: Kirschen. LECKER!

Hanne: Kirschen. Erdbeeren. Mangos. (Und Kirschen und Erdbeeren kann man getrost durcheinander essen, ab einer gewissen Menge meldet sich eh der Magen 🙂

Tanja: 6 kg Orangen/Woche

7. Was ist Dein Lieblingsrezept?

Dörte: Mein Geheimtipp, um von grünem Salat wirklich satt zu werden: einfach ein paar Nudeln drunter mischen. Schmeckt!

Monika: Kartoffeln. Und die in allen Variationen.

Hanne: Schokoladenkuchen.

Tanja: Keins. Koche nicht nach Rezepten.

8. Warum hast Du mit dem Bloggen angefangen?

Dörte: … um meiner Kreativität Raum zu geben.

Monika: Um das, was ich mir bisher nur dachte, einfach mal (im unverfänglichen Raum) zu äußern.

Hanne: In meinem eigenen Blog, weil ich aus der Einsamkeit der Elternzeit raus wollte und wieder mit KollegInnen in Kontakt kommen. Bei den MinimaMusen, weil mich der Austausch über Minimalismus total inspiriert hat und ich in meinem direkten Umfeld diese Möglichkeit nicht habe.

Tanja: Mir hört sonst keiner zu.

9. Wenn Du einen Wunsch frei hättest, was wäre das?

Dörte: Ach herrje! Ihr kennt das Märchen vom Fischer und seiner Frau, oder? Das kann jetzt also nur schief gehen mit dem Wünschen… 😉 Ich würde gern etwas ungeschehen machen. Das ist mein aufrichtiger größenwahnsinniger bescheidener Wunsch für mein eigenes kleines Leben bzw. das eines anderen mir sehr teuren Menschen…

Monika: Dass jeder Mensch die Erfahrung machen darf, wie bereichernd die es ist, mit einem anderen Lebenwesen zusammenzuleben.

Hanne: Das überfordert mich. Ganz egoistisch zu allererst einmal Urlaub. Über alle anderen Wünsche müsste ich sehr lange nachdenken.

Tanja: Die Welt retten.

10. Was ist besser? Kalt oder warm?

Dörte: Kühl. Damit es noch Spaß macht, sich an der frischen Luft zu bewegen.

Monika: Warm natürlich. Wenn Du morgens aufstehst, und es Dich nicht fröstelt. Und Du möglichst wenig Kleidung brauchst, um Dich wohlzufühlen.

Hanne: Warm. Gerne auch sehr warm. Sonnig. Hell. So, dass man fast ausschließlich draußen leben, essen, arbeiten kann.

Tanja: Warm. Bin eine Frostbeule.

11. Deine Lieblingsband?

Dörte: Hab ich nicht. Ich höre wenig Musik. Ich weiß nämlich immer nicht so recht, wann, weil ich Musik nicht “nebenher” hören mag. Ich habe vor einer Weile Jan Josef Liefers als Sänger entdeckt – er trifft einen (melancholischen) Nerv bei mir – zum Beispiel mit diesem Song … #Gänsehaut

Monika: Da bin ich wie Dörte. 🙂

Hanne: Hab ich nicht. Höre zu wenig Musik und hab zu wenig Ahnung davon. Wenn, dann kenne ich mal ein Lieblingslied mit Namen, aber eine ganze Band?! 😉

Tanja: Bosse.

*

Wir nominieren …

  1. Rage von mamadenkt.de
  2. Michael von minimalismus-leben.de
  3. Maria von widerstandistzweckmaessig.wordpress.com
  4. Frau Momo von fraumomosminimalismus.ch
  5. Christof von einfachbewusst.de
  6. Svenja von apfelmaedchen.de
  7. Dina von liebevoller.wordpress.com
  8. Nanne von einfachsoleben.blogspot.de
  9. Markus von markus-jung.de
  10. Afschin von hafschin.com
  11. Robert von meinwalkabout.blogspot.de

… und Euch stellen die folgenden 11 Fragen:

  1. Gab es für Dich einen ausschlaggebenden Moment, zum Minimalisten zu werden – eine Art Urszene?
  2. … und gibt es für Dich ein Vorbild in Bezug auf Dein minimalistisches Bestreben?
  3. Was machst Du mit den Dingen, die überflüssig geworden sind? Verkaufen? Verschenken? Wegschmeißen?
  4. Auf was möchtest du nicht verzichten?
  5. Wann und warum hast Du Dich das letzte Mal reich gefühlt?
  6. Was ist Luxus für dich?
  7. Was bedeutet Geld für Dich?
  8. Wie viel Geld brauchst Du im Monat zum Leben?
  9. Haben sich deine Beziehungen zu Freunden und Familie durch Minimalismus verändert?
  10. Wofür / in welchem Projekt engagierst Du Dich “ehrenamtlich” (also ohne dafür Geld zu bekommen, das muss ja nicht in “organisierter” Form passieren)?
  11. … und zum Schluss die Gretchenfrage: Wie hältst Du es mit dem Glauben / der Spiritualität?

*

Regeln zum LIEBSTER Award

  1. Danke der Person, die Dich für den Liebster Award nominiert hat, und verlinke ihren Blog in Deinem Artikel.
  2. Beantworte die 11 Fragen, die Dir der/die Blogger/in, der/die dich nominiert hat, stellt.
  3. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger/innen für den Liebster Award, die bisher weniger als 1.000 Facebook-Follower haben.
  4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  5. Schreibe diese Regeln in Deinen Liebster Award Blog Artikel.
  6. Informiere Deine nominierten Blogger über den Blog Artikel.

Du wurdest schon mal nominiert oder du einfach hast keine Lust, dann gebe das Stöckchen einfach weiter. Es gibt da draußen bestimmt jemanden, der bis jetzt übersehen wurde….

*

Advertisements

13 Gedanken zu “LIEBSTER Award Nominierung – die 4 Minima Musen antworten

  1. Liebe Minimamusen!

    Danke für die Nominierung, die ich jedoch (wie schon des öfteren) ausschlage (freue mich trotzdem, dass Ihr an mich gedacht habt).

    Ich habe einmal mitgemacht und da schon das Stöckchen nicht weitergegeben und alle weiteren Nominierungen ausgeschlagen.

    Da regt sich mein innerer Widerstand – ich mag diese Kettengeschichten einfach nicht und will daher auch niemanden weiter (zwangs-)verpflichten.

    Stellvertretend greife ich dennoch gerne die Frage 6 heraus:

    Was ist Luxus für Dich?

    Wahrer Luxus ist für mich die Freiheit zu haben, zu tun was ich wirklich will und was mir wichtig ist.

    (was ich hiermit gerade gemacht habe indem ich die Nominierung dankend ablehne…)

    Viele Grüße
    Maria

    Gefällt 1 Person

  2. Vielen Dank für die Nominierung. Habe letztes Jahr bei zwei Blogstöckchen mitgemacht, bin aber wie widerstandistzweckmaessig nicht mehr dafür zu haben. Mir sind diese Kettenbriefe doch etwas zu dubios. Sorry!

    Eure Antworten oben, habe ich aber mit Interesse gelesen 😉

    Viele Grüße

    Christof

    Gefällt 1 Person

  3. Ihr Lieben! Danke für die Nominierung. Hach, noch ne dritte Absage ist blöd. Zumal ihr eigentlich die ersten seid, von denen ich mich zu so ner Vorstellungsrunde hinreißen lassen wollte. Ihr bekommt eure Fragen von mir beantwortet. Aber vermutlich genauso kurz, wie Tanjas. Ich übe mich, in Sachen auf den Punkt zu bringen. 😉 Danke für euren Einblick in euer Leben und eure Denke.

    Gefällt 1 Person

  4. Liebe Minimamusen

    Ich danke für die Nominierung. Dies ist die dritte Nominierung und auch wenn sie mich wirklich freut, schlage ich sie – wie auch die beiden ersten Nominierungen – aus. Das hat eher persönliche als andere Gründe.

    Ich freue mich darauf, mit euch ein minimalistisch-reichhaltiges Jahr 2015 zu gestalten und grüsse herzlich

    Frau Momo

    Gefällt 1 Person

  5. Vielen Dank für die nette Nominierung, die ich leider ebenfalls ausschlagen muss. Bereits vor einiger Zeit bin ich von Afschin nominiert worden und habe damals seine Fragen auch auf dem Blog beantwortet (http://apfelmaedchen.de/liebster-award-11-fragen-ueber-das-leben-unsere-inspiration-und-minimalismus/).

    Als Inspiration für einen eigenen Beitrag werde ich mir jedoch die Fragen 4 – 6 zu den Themen Luxus & Reichtum ausleihen, denn dazu möchte ich gerne etwas ausführlicher schreiben, sobald ich meine Gedanken dahingehend ein wenig ordnen konnte 🙂

    Liebe Grüße, Svenja

    Gefällt 1 Person

  6. Herzlichen dank für die Nominierung,

    auch ich muss leider sie ausschlagen, da ich auch bereits mehrfach nominiert wurde. ich lasse mich aber gerne von Svenja’s Idee inspirieren: Ich suche mir eine Frage aus und schreibe einen Blogbeitrag darüber, den ich wiederum mit eurem Beitrag hier verlinken werde.

    Ich hoffe, das ist eine gute Lösung.

    Herzliche Grüße
    Afschin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s