Mein Minimalismus

Daniel vom Blog „Die Entdeckung der Schlichtheit“ fragt:

„Was ist Dein Minimalismus?“
Meine Freiheitsliebe durch Reduktion und Optimierung von Besitz und überflüssigen Verpflichtungen. Widerstand gegen Markenfetischismus und Verbrauchergehorsam. Das hat auch was mit selbst denken zu tun. Klingt schon so bedrohlich.

„Welche Dinge sind Dir besonders wichtig?“
Eigentlich geht es schon lange nicht mehr um die Gegenstände, sondern um die Sehnsucht in mir, wie ich wirklich leben will: ursprünglicher und echter. Dabei stellt Minimalismus viele Fragen und mein Leben komplett auf den Kopf. Ich hab aber das Gefühl, so rum ist es richtig.

„Wie lebst Du ein einfaches Leben?“
Ich hab wieder meine Gartenliebe entdeckt. Und ich genieße ganz bewusst die kleinen Momente. Sie sind kostbar und das, was das Leben ausmacht.

Mach mit! Wie ist dein Minimalismus? Ich freue mich auf deine Gedanken oder Links.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mein Minimalismus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s